Herzlich willkommen,

Hier finden Sie ein paar einführende Gedanken zur Waldorfpädagogik für das kleine Kind, sowie einen Überblick über die Waldorf- Kindergärten in Hessen.
Die heutige Form der Waldorfpädagogik basiert auf den geisteswissenschaftlichen Forschungsergebnissen Rudolf Steiners, dem Begründer der Anthroposophie (1861-1925). Er beschreibt die Entwicklung des Kindes in Phasen, die jeweils einem 7-Jahresrhyhmus entsprechen und somit einen Bildungsgang von der Geburt bis zum 21. Jahr bilden.  
weiterlesen
Kinder lernen zunächst implizit, vornehmlich über das Nachahmen der Menschen in ihrer Umwelt. Sie bilden sich an und mit der Umgebung. Die Welt wirkt prägend bis in die feinstofflichen, körperlichen Vorgänge und Sinnesorgane. Das Leben im Rhythmus der Jahreszeiten, das Feiern der Jahresfeste und das tägliche Spielen in der Natur bilden ein Fundament für die gesunde physische Entwicklung in den ersten Lebensjahren. Das freie, von Fantasie getragene, Spiel in der altersgemischten Gruppe, ist ein weiterer wesentlicher Bestandteil der Waldorfpädagogik. Hier kann sich das Kind im eigenen Tempo und den eigenen Neigungen entsprechend frei entfalten. Pädagoginnen, Pädagogen und Eltern schaffen gemeinsam das achtsame Umfeld in dem die Kinder wachsen und gedeihen können.
Region Hessen

Die rund 30 hessischen Waldorfkindergärten, sind Teil der bundesweiten Vereinigung der Waldorfkindergärten e.V., Zum Ausbau unserer pädagogischen Leitungsabteilung suchen wir einen

      Pädagogisch verantwortliche*n Fachberaterin *er

auf Basis einer
 Vollzeitstelle ( ggf. auch in Teilzeit )

Ihre Aufgabe : die Kindergärten in waldorfpädagogischen Fragen zu begleiten. Sie unterstützen die Einrichtungen bei der konzeptionellen Arbeit und beraten bei der Umsetzung des HBEP.
Sie organisieren Fortbildungen und Leitungstreffen, arbeiten als Mitglied in einem hessenweiten Pädagogischen Netzwerk mit namhaften Mitgliedern der hessischen Kinder und Jugendhilfe sowie auf Bundesebene den Fachberatern*innen der Vereinigung der Waldorfkindergärten zusammen.

Für die Fachberatung suchen wir eine engagierte Persönlichkeit mit vielseitigen Erfahrungen im Bereich waldorforientierter Elementarpädagogik, beim Thema Übergänge zwischen Kindergarten und Schule bis hin zur „Inklusion/Integration“. Fundierte pädagogische Kenntnisse, sowie Berufserfahrung im Bereich Kindertagesstätten setzen wir voraus.

Wir bieten ein vielseitiges und abwechslungsreiches Arbeitsfeld, eine angemessene Bezahlung ( FK Leitung ). Sie sind eingebunden in ein erfahrenes und motiviertes Team. Wir unterstützen sie durch Fort- und Weiterbildung.Sie können ortsunabhängig und selbständig arbeiten und sind zugleich eingebunden in ein erfahrenes und motiviertes Team

Sie gestalten und beraten gerne in einem abwechslungsreichen Umfeld, dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen  

per E-Mail an info-hessen@waldorfkindergarten.de oder

Vereinigung der Waldorfkindergärten – Region Hessen

z.Hd. Regionalrat, Hügelstr. 67, 60433 Frankfurt a.M.

Druckversion (pdf)

Nächste Gesamt-Konferenz

Sa. 23 02. 2019,        10.00 - 16.00 Uhr
im Waldorfkindergarten Dietzenbach

Jubiläum 50 Jahre Vereinigung; feierlicher Abend mit Wolfgang Sassmannshausen

24. Mai 2019
Waldorfschule Oberursel

Nächste Gesamt-Konferenz

19.10. 2019,
Anthroposophisches Zentrum Kassel
Detailplanung folgt